Lengersdorf-Gruppe

Kreative Präzision mit Know-How

Technische Kunststoffe

Der Begriff „Technische Kunststoffe“ bezieht sich hauptsächlich auf thermoplastische Materialien, also Kunststoffe, die in einem bestimmten Temperaturbereich verformbar sind. Die Besonderheit an Thermoplasten ist, dass die Verformung durch Wiedererwärmung rückgängig gemacht werden kann und somit beliebig oft wiederverwendbar sind. Die gängigsten technischen Kunststoffe sind Polycarbonat (PC), Polyethylen (PE), Polyoxymethylen (POM), Polypropylen (PP), Polytetrafluorethylen (PTFE) und Polyvinylchlorid (PVC).

Was sind technische Kunststoffe?

Technische Kunststoffe weisen eine hohe Leistungsfähigkeit auf und sind dadurch ideal für technische Anwendungen geeignet. Technische Kunststoffe werden heute oft als Alternative zu Holz oder Metall verwendet, da sie in Sachen Belastbarkeit mittlerweile das Niveau von Aluminium erreichen, Gewichtsreduzierend zum Einsatz kommen und zugleich in komplizierten Formen gegossen werden können.

Was macht technische Kunststoffe so besonders?

Bei der Entwicklung von Spezialkomponenten für z. B. den Maschinenbau verarbeitet die Lengersdorf.2 GmbH & Co. KG als Kunststofftechnik-Spezialist sowohl Acrylglas, als auch Hochleistungskunststoffe in Präzision. Dank unserer individuell zugeschnittenen digitalen Technik sind unsere Bauteile bis auf ein Zehntel genau und erfüllen vorgegebene Funktionen.



Ob Kunststoffgehäuse, Kunststoffbauteile, Kunststoffprofile, Kunststoffzahnräder oder Kunststoffrohre – Sie profitieren sowohl von unserem Know-How im Umgang mit Kunststoffen, als auch von unseren vielfältigen Erfahrungen in der Werkstoff-Verarbeitung von Fremdmaterialien, wie z.B. Holz, Karton, Pappe oder Metall.

Besuchen Sie und Ihr Team uns doch einfach vor Ort, um sich ein Bild von unseren Kompetenzen im Bereich der technischen Kunststoffe zu machen. Sie sind herzlich Willkommen!

Technische Kunststoffe und Lengersdorf